Pressespiegel - Alpin Drums

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseauszüge:

Rüsselsheim:
"Der Aufbau der musikalischen Nummern ließ keine Wünsche offen. Klug und wohldosiert wechselten sich laute Passagen mit leisen, fast zärtlichen Momenten ab. Dabei durfte das Publikum wunderbare Rhythmen aus aller Welt genießen..."

Villingen-Schwenningen:
"Das Ganze wirkt zwar rustikal, aber musikalisch läuft die Multi-Media-Show auf höchstem Niveau ab. Und so schafft es Toni Bartl, neuzeitliche Hightech mit Tradition und Natur in den Bergen künstlerisch zu verbinden und ein hörenswertes Konzert für alle Altersschichten zu bieten."

Achen
"Aus einem simplen Basistakt arrangierten die Künstler Schritt für Schritt komplexe Klang- und Rhythmuskollagen auf Alltagsgegenständen, die den Zuschauern überraschtes Staunen und Szenenapplaus entlockten. Die Entwicklung der Rhythmen gipfelte in virtuosen Klangkulissen und zeigte die herausragende musikalische Klasse der sechs Alpin-Drummer".

"Die traditionellen Almgeräusche interpretierte Toni Bartl völlig neu und schuf damit eine energiegeladene Musikshow, die sich an der Tradition orientiert, diese aber für die Moderne neu aufbereitet."

"Neben den Schlägen auf alle nur denkbaren hölzernen Objekte machten sich die Künstler auch das spezielle Klangverhalten von Metall zu Nutze und bearbeiteten Pfannen, Töpfe, Kannen und sogar Bohrmaschinenaufsätze mit einer Kreativität, die alles Denken in einfachen musikalischen Kategorien unmöglich machte."

Friedrichshafen
"Geschickt unterläuft „Alpin Drums“ immer wieder das krachlederne Image, mit dem die Show sich schmückt und erzielt aus dem Kontrast zusätzliche Effekte."

"Die Show genießt es, Klischees gleichermaßen zu bedienen wie zu unterlaufen. Da werden scheinbar unbedarfte Burschen auf die Bühne gestellt, deren Horizont schon an der nächsten Felswand endet – und ausgerechnet sie produzieren Rhythmen, die mit allen Wassern der Weltmusik gewaschen sind."

"Wenn „Alpin Drums“ mit Schuhplattlerrhythmen beginnen und sich bis zu diesem Punkt vorarbeiten, verfahren sie im Prinzip wie Hubert von Goisern, der seine Jodler auch nicht bis zum nächsten Gipfel, sondern um die ganze Welt schickt."

Wolfsburg
"Stehende Ovationen für die Percussion-Show „Alpin Drums“.
Als ein akustisch kreatives Quintett, virtuos und furios, präsentierte sich Toni Bartls Showspektakel."

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü